Cost Engineering

TECHNOLOGIE & KOSTEN ÜBER DEN PRODUKTLEBENSZYKLUS IN EINKLANG BRINGEN


UNSERE EXPERTISE

  • PRODUKTKOSTENANALYSE UND KOSTENMODELLE

    Produktkostenanalyse ist eine Voraussetzung für Kostenoptimierung in Entwicklung und Einkauf über den gesamten Produktlebenszyklus. Mit unserer langjährigen Expertise in der Kostenkalkulation identifizieren wir Kostentreiber und setzen sie mit Produktfunktionen in Beziehung. Dies schafft eine verlässliche Basis für Produktentscheidungen und Optimierungsstrategien

    Unsere umfassenden Kenntnisse zu Kostenstrukturen und -mechanismen ermöglichen es uns Kostenmodelle aufzubauen, die Systemkosten auf Basis von Spezifikationen, Designlösungen und Prämissen abbilden..
  • TARGET COSTING

    In einem dynamischen Wettbewerbsumfeld ist es mehr denn je wichtig, die richtigen Ziele zu setzen, um Entwicklungszeit und -ressourcen effektiv zu nutzen. Mit unserer Target Costing Methodik helfen wir Ihnen, im Entwicklungsprozess den Abgleich zwischen Kosten und Funktionalitäten zu optimieren. Für Komponenten und Funktionen definieren wir einen marktgerechten Zielpreis und arbeiten Handlungsbedarfe und Prioritäten heraus. Hierzu gehört auch die Einschätzung, inwieweit Strukturen und Faktorkosten zur Zielerreichnung beeinflusst werden müssen.
  • DESIGN TO COST

    Mit Design to Cost schließen wir die Lücken zwischen Kostenziel und Kostenstatus. Die Generierung von Kostensenkungsideen ist ein kreativer Prozess, zu dem wir zusätzlich beitragen können, indem wir auf unsere Benchmarking-Datenbanken zurückgreifen. Durch zeitnahe Bewertung der Kostenpotenziale und erforderlichen Aufwendungen schaffen unsere Value Analysis / Value Engineering (VA/VE) Experten und Berater die Transparenz, die für fundierte Entscheidungen zur Realisierung von Einsparungen erforderlich ist.
  • COST BENCHMARKING

    Unser Kostenbenchmarking von Wettbewerberlösungen liefert wertvolle Einblicke für die Ihre eigene Produktpositionierung und -gestaltung. Wir stellen sowohl die Gesamtkosten als auch Funktionskosten gegenüber und zeigen neben der reinen Funktionalität auch die Kosten der technischen Lösung, die zugrundeliegenden Anforderungen sowie mögliche Verkaufspreise auf.
    Unsere Verfahren schaffen echten Mehrwert der auf unserer neutralen Expertensicht sowie tiefgreifendem Know-How basiert.

BEISPIELE FÜR AKTUELL ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

HERSTELLER VON WEISSER WARE ERZIELT 32% KOSTENSENKUNG MIT DTC PROJEKT
Durch die Durchführung eines Benchmarkings mit darauf folgendem Design-to-Cost Projekt für einen Hersteller weißer Ware in der Lebensmittelindustrie haben wir ein Kostensenkungspotenzial von >40% aufgrund technischer Designänderungen identifiziert. 32% wurden von unserem Kunden validiert und umgesetzt. Parallel hierzu hat die bottom-up Kostenanalyse des Gesamtsystems – Mechanik, Elektromechanik und Elektronik weitere kommerzielle Kosteneinsparpotenziale von 18% für kurzfristige Kostensenkungsaktivitäten aufgedeckt.


SCHNELLE KONZEPTOPTIMIERUNG FÜR LIEFERANT ELEKTRISCHER ANTRIEBSSTRÄNGE
Wir haben eine innovatives Kostenmodell für die Simulation und Prognose von Kosten unter verschiedenen technischen und kommerziellen Szenarien entwickelt. Die technische Varianz basiert auf strukturellen Konzepten (z.B. Integrationslevel) und die wichtigsten Parameter (Leistung, Effizienz, Leistungsdichte etc.) können zusammen mit dem Ausblick auf entsprechende Technologien (Batteriezellen, SiC, GaN, etc.) gewählt werden. Die kommerziellen Parameter beziehen sich auf länderspezifische Faktorkosten, Stückzahlen und SOPs. Dieser Ansatz hilft unserem Kunden, seine Lösung auf Systemebene zu optimieren und den RFQ Prozess gegenüber OEMs zu beschleunigen.

HV INVERTER LIEFERANT REDUZIERT KOSTEN UM 27%
Für einen Tier 1 Lieferanten haben wir die Best-Practice Kostenstruktur eines Hochvolt-Inverters wärhrend der RFQ-Phase analysiert. Dies liefert eine Zielkostenindikation für Einkauf und Fertigung. Aufgrund des vom OEM geforderten Kostentargets wurde weitere Unterstützung durch uns angefordert. Die nächste Projektphase fokussierte auf Design to Cost. Das Ergebnis dieser Phase war eine vereinbarte Kostensenkung von 27%. Aufgrund dieses Projektes konnte der Lieferant einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für die Auswahl als Lieferant mit SOP in 2023 erzielen.

STUDIE ZU KOSTENAUSWIRKUNGEN MODERNER E/E ARCHITEKTUREN
Wir haben einen OEM im asiatischen Markt dabei unterstützt, die neuen Entwicklungen bei Elektrisch/Elektronischen (E/E) Systemarchitekturen nachzuvollziehen – von Domain Architektur bis zur Zonalen Architektur. Der Schwerpunkt lag bei Bodyelektronik und Leistungsverteilung. Die Studie zeigt die Motivation zur Einführung eine Service-Oriented Architecture (SOA) auf sowie Kostensenkungen von > 20%.

OUR PEOPLE

KatharinaSchulte
Katharina Schulte
General Manager - ECS
HansSporer
Hans Sporer
Electronics & Costing Lab Director
FlorianWaimer
Florian Waimer
Senior Consultant
Sascha-AndréVoglgsang
Sascha-André Voglgsang
Senior Consultant

A2Mac1 - Automotive Benchmarking